Freitag, 31. Mai 2013

[Rezension] City of Lost Souls - Cassandra Clare

City of Lost Souls
Originaltitel: City of Lost Souls
Autor: Cassandra Clare
Verlag: Arena
Reihe: 5/6
Seitenzahl: 682 Seiten
Erscheinungsdatum: Feburar 2013
Preis: 19,99€

Kaufen?

Inhalt:
Kaum ist die Dämonin Lilith besiegt, fehlt von Jace, den Clary über alles liebt, jede Spur - auch ihr finsterer Halbbruder Sebastian ist verschwunden. Doch Jace findet wieder einen Weg zu Clary und enthüllt sein schreckliches Schicksal: Durch Liliths Magie ist er auf immer mit Sebastian und den dunklen Mächten verbunden. Um Jace zu retten, müssen sich auch die Schattenjäger der schwarzen Magie verschreiben. Clary geht dabei den gefährlichsten Weg: Sie möchte Jace's Seele retten. Aber kann sie Jace überhaupt noch trauen?
Text und Bildquelle: Arena Verlag

Rezension:
Lilith ist besiegt, doch anstatt ihren Sieg zu feiern, haben Clary und ihre Freunde ganz andere Sorgen. Denn Jace ist verschwunden und mit ihm auch Sebastians Leichnam. Nun versuchen die New Yorker Schattenjäger alles um ihn wiederzufinden, doch was passiert, wenn der Jace, den sie suchen nicht mehr existiert?

"City of Lost Souls" ist der fünfte Teil der Chroniken der Unterwelten. Durch den angenehmen Schreibstil von Cassandra Clare hatte ich wie, auch bei den vorherigen Bänden keine Schwirigkeiten voll und ganz in die Geschichte um Clary und ihre Freunde hineinzutauchen.
Während mir allerdings der erste und der dritte Teil des Buches sehr gut gefallen haben, bin ich in den zweiten Teil, den Hauptteil nicht wirklich reingekommen. Mir hat irgendetwas gefehlt, dass mich fesseln konnte. Am Ende war dieses gewisse Etwas aber gottseidank wieder da und Cassandra Clare konnte mich wieder mit viel Spannung überzeugen.

Man konnte "City of Lost Souls" aus vielen verschiedenen Sichten lesen, was mir ja auch schon an den vorherigen Bänden sehr gut gefallen hat.
Die Entwicklungen der Charaktere, besonders von Simon und Isabelle finde ich richtig gelungen und es hat mir viel Spaß gemacht zu sehen wie die beiden sich näher kommen.

Leider haben mir Clary und Jace in diesem Band nicht ganz so gut gefallen. Durch die Geschehnisse am Ende des letzten Bandes ist Jace nicht mehr der Jace, der er einmal war. Einerseits hat mir dieser Verlauf gefallen, aber andererseits hat mir der richtige Jace, der scherzende, sensible Jace richtig gefehlt! Man hat mit Clary immer mitgefiebert, ob sie Jace wiederbekommt, doch andererseits hatte ich wieder im Hinterkopf, dass die beiden nach dem Happy End des dritten Teils wieder vollkommen am Anfang stehen. Ich hätte mir echt gewünscht, dass die beiden endlich mal glücklich sein können und hoffe, dass sie das im abschließenden Band endlich mal sind!

Fazit:
"City of Lost Souls" fand ich schwächer als die vorherigen Bände. Einerseits hat mir die Handlung wieder richtig gut gefallen, doch an manchen Stellen hat sie sich leider sehr gezogen. Dann konnten mich Clary und Jace nicht mehr so von sich einnehmen, wie sie es in den vorherigen Bänden konnten, während ich die Nebencharaktere wie Simon, Isabelle und Magnus immer mehr in mein Herz geschlossen habe.
Das Ende jedenfalls macht auf jeden Fall Lust auf mehr und ich bin gespannt wie die Reihe enden wird!


Reiheninfo:
City of Lost Souls

Kommentare:

  1. Kann dir da zustimmen... :( ich würd den beiden wenigstens mal 1-2 glückliche monate gönnen! >.<
    Und der band hat sich echt ein bisschen gezogen... vorallem die ganze sache in dem versteck von sebastian und jace ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht haben sie die ja in "City of Heavenly Fire", aber ich wage es zu bezweifeln..

      Die Szenen im Versteck von Sebastian und Jace haben sich echt gezogen wie Kaugummi, vorallem weil mir da aufgefallen ist wie sehr Jace und Clary sich verändert haben..

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...