Donnerstag, 25. Juli 2013

[Rezension] Das verbotene Eden - Logan und Gwen - Thomas Thiemeyer

Das verbotene Eden - Logan und Gwen
Autor: Thomas Thiemeyer
Verlag: Knaur HC
Seitenzahl: 464 Seiten
Erscheinungsdatum: September 2012
Preis: 16,99€

Kaufen?

Inhalt:
Seit Juna aus dem Land der Frauen geflohen ist – mit einem Mann –, fühlt sich die junge Heilerin Gwen einsam und nichtswürdig. Sie schließt sich einem Spähtrupp an, der durch verlassene U-Bahn-Schächte in die Stadt der Männer vordringen soll. Doch der Einsatz scheitert grausam, und Gwen fällt in die Hände des jungen Kämpfers Logan, der sie als Sklavin verkaufen will. Logan aber hat die Rechnung ohne seine Gefühle gemacht – und setzt damit Ereignisse in Gang, die das Ende beider Welten bedeuten könnten …
Text und Bildquelle: Droemer Knaur

Rezension:
Seit ihre Geliebte Juna mit dem Mönch David geflohen ist, gerät Gwens Leben immer mehr aus den Fugen. Sie kann einfach nicht verstehen warum Juna sie - ausgerechnet für einen Mann - verlassen hat. Sie schließt sich einer wahren Himmelfahrtmission an, die tief in die alte Stadt eindringen soll um dort den Inquistor auszuschalten. Als der Einsatz schief geht, wird Gwen von dem jungen Krieger Logan gefunden, der sie mitnimmt...

"Das verbotene Eden - Logan und Gwen" ist der zweite Teil der Eden Trilogie von Thomas Thiemeyer. Im Mittelpunkt steht dieses Mal die Geschichte von Logan und Gwen, die mir noch besser gefallen hat als die von David und Juna. Man hat in diesem zweiten Teil noch einmal eine völlig neue Sichtweise auf das Leben der Männer und der Frauen bekommen und konnte viele neue Dinge in der von Thiemeyer geschaffenen Welt entdecken, die man im ersten Buch noch nicht gesehen hat. Die Welt konnte mich wie auch schon im ersten Band wirklich begeistern. Irgendwo denkt man ja, dass es so weit niemals kommen würde, aber wenn man genauer nachdenkt, dann ist es gar nicht mehr so abwegig. Und gerade das macht dieseWelt so faszinierend.

Die Hauptcharaktere Gwen und Logan waren mir viel sympathischer als Juna und David und ich konnte mich besser in sie hineinversetzen, nicht zuletzt weil sie so unterschiedlich sind. Logan gehört dem Clan des Steinernen Turms an und hat gerade ein Turnier gewonnen, dass seinem Clan zu großer Ehre verholfen hat. Dementsprechend beliebt ist Logan, der aber erstaunlich bodenständig bleibt. Mit seinem Vater und seinem Bruder arbeitet er in der Schmiede, als er von einem Wanderer hört, der sich vorübergehend in der alten Stadt niedergelassen hat. Logan macht sich auf dem Weg um mit ihm zu sprechen und trifft dabei auf Gwen, deren Leben nach dem Verlust von Juna nicht mehr dasselbe ist. Gemeinsam mit vier anderen Frauen hat sie sich auf den Weg in die alte Stadt gemacht und ist noch vor ihrem Ziel gescheitert. Gwen gerät in eine gefährliche Situation und wird dabei von Logan gerettet. Die beiden verbringen immer mehr Zeit miteinander und Gwen beginnt Juna's Beweggründe nachzuvollziehen.
Zwar fand ich es auch im zweiten Teil wenig nachvollziehbar wie schnell Gwen von ihrem Hass gegen die Männer abgewichen ist, aber die Geschichte zwischen Logan und Gwen war einfach nur schön, sodass ich  leicht drüber hinwegsehen konnte, wie schnell Gwen's Vorurteile in sich zusammengebrochen sind. Es hat mir richtig gut gefallen, wie die beiden zueinander gefunden haben.

Schade fand ich wiederum, dass der Klappentext wieder einmal viel zu viel verrät. Dass Logan und Gwen zueinander finden, war ja schon klar, nachdem man den Titel gelesen hat. Aber, dass so manche, vorallem unvorhersehbare Handlungsstänge, beispielsweise der Verkauf von Gwen auf dem Sklavenmarkt schon offengelegt wurden, fand ich wirklich schade, weil mir dadurch sehr viel Spannung genommen wurde. Der weitere Verlauf der Handlung und besonders das Ende konnten mich dann aber wirklich fesseln und überraschen. Nach dem relativ offenen Ende, bin ich schon sehr gespannt auf den Showdown im dritten und letzten Band der Eden Trilogie.

Fazit:
Wen der erste Band der Eden Reihe nicht überzeugen konnte, der sollte trotzdem zu "Das verbotene Eden - Logan und Gwen" greifen, denn dieser zweite Band ist so anders als der erste! Mich konnte er vollkommen fesseln und mitreißen, nicht zuletzt wegen den wirklich liebenswerten Protagonisten und der wirklich faszinierenden Welt, die Thomas Thiemeyer geschaffen hat. Ich bin schon sehr auf das Ende dieser wunderbaren Dystopie gespannt und freue mich auf die Geschichte von Magda und Ben.

 
 Reiheninfo:
Das verbotene Eden - Logan und Gwen

Kommentare:

  1. Ich schließe mich deiner Meinung an. Bin noch nicht ganz mit dem Roman durch, finde ihn aber deutlich besser als den ersten Teil.

    Liebe Grüße
    Sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mal gespannt, ob der Autor im dritten Teil nochmal steigern kann ;)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
  2. Das Buch will ich auch noch unbedingt lesen! :) Den erste Teil habe ich ja schon gelesen ;)

    Dein Blog gefällt mir, ich würde mich bei einem Gegenbesuch freuen :)

    LG Laura
    http://buechernixe.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Ich guck gleich mal vorbei ;)

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...