Sonntag, 27. Juli 2014

[Rezension] Die Geheimnisse des Nicholas Flamel: Der schwarze Hexenmeister - Michael Scott

Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der schwarze Hexenmeister
Originaltitel: The Warlock
Autor: Michael Scott
Verlag: cbj
Reihe: 5/6
Seitenzahl: 432 Seiten
Erscheiungsdatum: November 2013
Preis: 9,99€

Kaufen?

Inhalt:
Nicholas Flamel liegt im Sterben. Zu lange schon fehlt ihm das Unsterblichkeitselixir. Perenelle, die mächtige Zauberin, ist aber keinesfalls bereit, auch nur einen Tag ohne ihren geliebten Mann zu leben. Doch um Flamel einen Tag ihres eigenen Lebens schenken zu können, braucht sie Sophies Aura. Sophie jedoch ist völlig verzweifelt: Josh hat sich endgültig auf die Seite des dunklen Magiers Dee geschlagen und ist fest entschlossen, mit ihm die Weltherrschaft zu erringen. Während ein Hexenmeister im Hintergrund seine Intrigen spinnt, überschlagen sich die Ereignisse.
Text und Bildquelle: cbj

Rezension:
Noch nie haben die Zwillinge Sophie und Josh mehr als zwei Tage getrennt voneinander verbracht. Nun stehen die beiden auf völlig verschiedenen Seiten: Sophie ist bei den Flamels geblieben, während Josh sich auf die Seite von John Dee geschlagen hat.

"Der schwarze Hexenmeister" ist der fünfte und vorletzte Band von Michael Scotts Reihe um den Alchemisten Nicholas Flamel. Wie gewohnt wird der Band aus vielerlei Sichten erzählt. Sowohl die Zwillinge Josh und Sophie, als auch die Flamels und diverse andere Unsterbliche wie Scathach oder Niccoló Machiavelli kommen zu Wort und dürfen ihre Sicht der Geschichte erzählen.

Und genau diese vielen Sichtwechsel waren mein Problem bei diesem Buch, denn keine zwei aufeinanderfolgenden Kapitel werden aus derselben Sicht erzählt. Dieses Stilmittel soll ja eigentlich dazu dienen Spannung zu erzeugen, bei mir passierte leider das genaue Gegenteil. Ich wurde immer aus der Handlung hinausgerissen und musste oft zwei oder mehr (zwar kurze) Kapitel warten um endlich weiterzulesen, was mir ein wenig die Lust zum Weiterlesen nahm.

Auch fand ich, dass die Geschichte durch die Sichtwechsel nicht wirklich in Gang kam. Das ganze Buch spielt an einem einzigen Tag, genau eine Woche nachdem die Zwillinge herausgefunden haben wer sich wirklich hinter dem Buchbesitzer Nick Flemming und seiner Frau Perry verbirgt und die beiden in die Welt der Magie hineingezogen wurden. Die Geschichte war mir persönlich einfach zu unaufregend für einen vorletzten Band. Natürlich gab es auch spannende Stellen, nur eben auch viele Längen.

Ich hätte mir außerdem gewünscht, dass man über die einzelnen Charaktere noch mehr neues erfährt, weil ich den Eindruck hatte, dass sich manche Charaktere nicht wirklich von der Stelle bewegen. Besonders die Zwillinge Josh und Sophie hätte ich mir mehr in den Vordergrund gewünscht, weil sie einfach eine wichtige Position in dem Krieg einnehmen und aus ihrer Situation einfach mehr hätte herausgeholt werden können. Früher waren die beiden unzertrennlich, doch nun stehen sie auf zwei gegensätzlichen Seiten in dem Krieg. Die beiden sind mir leider ein wenig zu sehr in den Hintergrund gerückt.

Fazit:
"Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der schwarze Hexenmeister" ist der vorletzte Band der Reihe und für mich der bisher schwächste. Mein großes Problem waren die vielen Wechsel der Perspektiven, sodass die Geschichte meiner Meinung nach nicht wirklich in Fahrt kam, außerdem trübten diese meine Freude am Lesen, weil ich immer aus der Handlung hinausgerissen wurde und mich plötzlich wieder an einem völlig anderen Handlungsort einfinden musste. Zudem konnte ich aus eben diesen Grund keine großartige Verbindung zu den einzelnen Charakteren aufbauen, eben weil man nicht viel neues erfahren konnte.
Deshalb gibt es nur drei Kleeblätter, mit der Hoffnung, dass das Finale besser wird!


Reiheninfo:
Der unsterbliche Alchemyst 
Der dunkle Magier
Die mächtige Zauberin
Der schwarze Hexenmeister
 Die silberne Magierin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...