Sonntag, 31. Mai 2015

[Rezension] Eversea: Ein einziger Moment - Natasha Boyd

Eversea - Ein einziger Moment
Originaltitel: Eversea
Autor: Natasha Boyd
Verlag: Egmont Lyx
Reihe: 1/2
Seitenzahl: 352 Seiten
Erscheinungsdatum: Mai 2015
Preis: 9,99€

Kaufen?

Inhalt:
Die zweiundzwanzigjährige Keri Ann traut ihren Augen nicht, als eines Abends der angesagte Schauspieler Jack Eversea in dem Restaurant auftaucht, in dem sie kellnert. Ihr verschlafenes Heimatstädtchen Butler Cove im Süden der USA ist so ziemlich der letzte Ort, an dem sie erwartet hätte, auf einen Hollywoodstar wie ihn zu treffen. Doch Jack hat Gründe, warum er aus L. A. geflohen ist. Und Keri Ann weiß, dass sie die Art und Weise, wie seine Nähe ihr Herz zum Rasen bringt, aus genau diesen Gründen ignorieren sollte. Denn egal wie gut die beiden sich verstehen oder wie sehr die Funken zwischen ihnen sprühen – die Welten, in denen sie leben, könnten unterschiedlicher nicht sein. Und eine Liebe zwischen ihnen ist unmöglich … oder?
Text und Bildquelle: Egmont Lyx

Rezension:
Gerade noch plaudert Keri Ann mit ihrer besten Freundin Jazz über den neusten Klatsch und Tratsch in Hollywood und steht im nächsten Moment völlig unerwartet dem attraktiven Schauspieler Jack Eversea gegenüber..

"Eversea - Ein einziger Moment" von Natasha Boyd ist der erste von zwei Bänden und wird aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Keri Ann erzählt.

Die Handlung "armes Mädchen trifft reichen, gut aussehenden Typen und verliebt sich in ihn" ist nicht neu und doch konnte mich Natasha Boyd mit der Geschichte von Keri Ann und Jack überzeugen. In dem Buch geht es nämlich um so viel mehr, als nur die Liebesgeschichte. Die beiden denken nicht groß in die Zukunft, sondern genießen den Moment. Dieses Carpe Diem Gefühl fand ich einfach großartig! Mit jeder Seite konnte mich das Buch mehr packen, bis ich es zum Schluss kaum noch aus der Hand legen wollte.

Sowohl Keri Ann Butler, als auch Jack Eversea waren zwei tolle Protagonisten, die ich sofort sympathisch fand.
Durch die Ich-Perspektive konnte ich mich sehr gut in Keri Ann hineinversetzen und besonders ihre Ängste gut nachvollziehen. Sie ist fast zweiundzwanzig Jahre alt und hat nicht viel Erfahrung mit Jungs.
Nun trifft sie plötzlich auf den charmanten Schauspieler Jack Eversea, von dem sie schon einige Filme gesehen hat und fühlt sich sofort zu ihm hingezogen, auch wenn sie es sich erst nicht eingestehen will.
Keri Ann durchläuft in "Eversea - Ein einziger Moment" eine tolle Entwicklung, denn als wir sie kennenlernen steckt sie in einer Phase ihres Lebens, wo sie nicht weiß was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Am Ende sieht das schon ganz anders aus!
Von Jack war ich ehrlich gesagt ein wenig überrascht. Er ist ein erfolgreicher Schauspieler, aber trotzdem normal geblieben. Gemeinsam mit Keri Ann durfte man den wahren Jack Eversea kennenlernen, den die Medien normal nicht zu Gesicht bekommen.

Aber auch die Freundschaft kam nicht zu kurz, denn Keri Ann hat mit Jazz einen Fels in der Brandung gefunden. Auch Jazz war für mich eine große Überraschung, denn anfangs fand ich sie sehr oberflächlich. Aber da habe ich mich gewaltig geirrt, denn Jazz entwickelte sich zu meinem liebsten Charakter im Buch! Die Freundschaft zwischen ihr und Keri Ann ist beneidenswert, denn die beiden sind immer für einander da und fangen einander auf, wenn es nötig ist.

Fazit:
"Eversea - Ein einziger Moment" hat sich immer mehr gesteigert, bis ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Story, dass ein armes Mädchen sich in einen reichen Jungen verliebt, ist nicht neu, doch Natasha Boyd hat ihre eigene Geschichte erzählt und konnte mich damit überzeugen. Jack und Keri Ann sind zwei tolle Charaktere, mit denen ich wirklich mitgefiebert habe.
Mich konnte das Buch begeistern, deshalb gibt es fünf Kleeblätter!

Vielen Dank an Egmont Lyx und Lovelybooks für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplares und die tolle Leserunde!

Reiheninfo:
Eversea - Ein einziger Moment
Eversea - Und die Welt bleibt stehen

Kommentare:

  1. ich habe es auch gestern beendet, aber ich fand die Geschichte nicht so spannend ;( Eigentlich ist es ja nichts was wir noch nicht gelesen haben :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade! :(
      Ich hatte auch keine absolut neue Geschichte erwartet und bin ehrlich gesagt auch mit keiner Erwartung an das Buch herangegangen. Wahrscheinlich konnte es mich deshalb so begeistern ;)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...