Sonntag, 10. Juli 2016

[Rezension] Lady Renegades - Rachel Hawkins

Lady Renegades
Autor: Rachel Hawkins
Verlag: Putnam Children
Reihe: 3/3
Seitenzahl: 272 Seiten
Erscheinungsdatum: April 2016
Preis: 15,70 €

Kaufen?

Inhalt:
Just as Harper Price starts coming to terms with her role as David Stark’s battle-ready Paladin, protector, and girlfriend—her world goes crazy all over again.
Overwhelmed by his Oracle powers, David flees Pine Grove and starts turning teenage girls into Paladins—and these young ladies seem to think that Harper is the enemy David needs protecting from.  Ordinarily, Harper would be able to fight off any Paladin who comes her way, but her powers have been dwindling since David left town…which means her life is on the line yet again.

Text und Bildquelle: Goodreads

Rezension:
Nachdem David am Ende des letzten Bandes Pine Grove und damit auch Harper verlassen hat, versucht Harper so normal wie möglich mit ihrem Leben weiterzumachen. Bis ein neuer Paladin in Pine Grove auftaucht und Harper umbringen möchte...

"Lady Renegades" ist der finale Band von Rachel Hawkins Rebel Belle Trilogie und wird wieder aus der Sicht von Harper Price erzählt.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich von dieser Trilogie viel mehr erwartet habe! Besonders, wenn man diese mit der Hex Hall Trilogie der Autorin vergleicht, die ich zu meinen liebsten Reihen zähle. Rachel Hawkins Humor ist zwar auch in der Rebel Belle Trilogie vertreten, aber von der Handlung bin ich echt enttäuscht!
Schon der zweite Band "Miss Mayhem" kam für mich nicht mehr an den starken ersten Band heran und der dritte konnte die Reihe dann leider auch nicht mehr retten.

Mein größtes Problem mit diesem Finale war die Handlung, oder besser gesagt das Fehlen jeglicher Handlung. Harper versucht so normal, wie eben möglich, mit ihrem Leben weiterzumachen, nachdem David sie und Pine Grove verlassen hat. Doch als ein neuer Paladin auftaucht, von David geschickt, um Harper umzubringen, kann Harper nicht mehr untätig herumsitzen und macht sich gemeinsam mit Bee und Blythe auf die Suche nach David.
Der Road-Trip der drei war stellenweise ganz unterhaltsam, doch wirklich viel ist nicht passiert.  Gegen Ende kam ein bisschen Spannung auf, aber für ein Finale war mir das Ende dann doch zu schnell und etwas zu einfach abgehandelt. Vor allem hat das Ende für mich auch überhaupt keinen Sinn ergeben! Das ganze Buch über suchen Harper, Bee und Blythe eine Möglichkeit David zu retten, der von seinen Orakel Kräften immer mehr überwältigt wird. Doch das Ende widerspricht dann der ganzen vorherigen Handlung.

Ich fand es außerdem schade, dass man nicht mehr über die Welt erfahren hat. David ist ein mächtiges Orakel, aber hat er jemals eine wichtige Prophezeiung gemacht? In diesem Band zumindest nicht. Die Idee hinter der Rebel Belle Trilogie ist super, aber ich finde es sehr schade, dass so viel Potenzial einfach nicht genutzt wurde! Das Buch konnte weder überraschen, noch begeistern und ich bin einfach enttäuscht, dass diese Reihe, die mit "Rebel Belle" so einen grandiosen Auftakt hatte, so mies weitergegangen ist.

Fazit:
Es kommt selten vor, dass ich wirklich froh bin, wenn eine Reihe zu Ende geht!
Mit "Lady Renegades" hat Rachel Hawkins ein schwaches und enttäuschendes Finale geliefert. Von der tollen Idee, die mich im ersten Band noch begeistern konnte, war im weiteren Verlauf der Reihe absolut keine Spur mehr und auch ein spannender Handlungsverlauf hat mir gefehlt, denn eine richtige Handlung gab es in diesem Band nicht. Auch die Charaktere konnten mich nicht mehr begeistern.
Wirklich sehr schade, denn Rachel Hawkins hat schon bewiesen, dass sie deutlich bessere Bücher schreiben kann!
Reiheninfo:
Lady Renegades

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...