Samstag, 9. Dezember 2017

[Rezension] Dein Leuchten - Jay Asher

Dein Leuchten
Originaltitel: What Light
Autor: Jay Asher
Verlag: cbt
Reihe: 1/1
Seitenzahl: 320 Seiten
Erscheinungsdatum: Oktober 2016
Preis: 14,99 €

Kaufen?

Inhalt:
Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen …
Text und Bildquelle: cbt

Rezension:
Sierra und ihre Familie brechen jedes Jahr am Tag nach Thanksgiving nach Kalifornien auf, wo sie einen Verkaufsplatz für Weihnachtsbäume besitzen. Doch dieses Jahr soll alles anders werden, denn es könnte Sierras letztes Weihnachten in Kalifornien werden, außerdem lernt sie Caleb kennen, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Doch Caleb verbirgt ein dunkles Geheimnis.

"Dein Leuchten" von Jay Asher ist ein Einzelband, der aus der Ich-Perspektive von Sierra erzählt wird. Das Buch hat schon länger darauf gewartet, von mir gelesen zu werden, aber ich habe es mir extra für die Vorweihnachtszeit aufgehoben, um mich ein wenig auf Weihnachten einzustimmen.

Seit fast dreißig Jahren besitzt Sierras Familie den Verkaufsplatz für Weihnachtsbäume in einer kalifornischen Kleinstadt und Sierra kann sich überhaupt nicht vorstellen, wie es wäre Weihnachten zu Hause in Oregon zu feiern, denn seit jeher verbringt ihre Familie die letzten Wochen des Jahres in Kalifornien.
Doch in diesem Jahr soll es anders werden, denn mit Caleb lernt Sierra einen süßen Jungen kennen, der ihr Herz wirklich berühren kann. Aber dann hört Sierra ein böses Gerücht über Caleb, das die Annäherung der beiden kompliziert.

Sierra mochte ich als Protagonistin wirklich gerne und auch die weihnachtliche Atmosphäre hat mir richtig gut gefallen! Auch die Geschichte ließ sich sehr gut lesen, sodass ich viel zu schnell am Ende angekommen war.
Caleb ist in der Stadt ein Außenseiter, doch Sierra lässt sich nicht abschrecken und möchte ihn besser kennenlernen und seine Geschichte erfahren. Jay Asher hat sich kein leichtes Thema ausgesucht, aber es dann gekonnt in die Geschichte eingebunden.
Mein einziger Kritikpunkt ist, dass ich das Gefühl habe, bei einigen Sachen nur an der Oberfläche gekratzt zu haben. Besonders Rachel, Elizabeth und Heather, die besten Freundinnen von Sierra sind mir zu blass und oberflächlich geblieben. Auch das Ende war mir zu offen. Da hätte ich absolut kein Problem gehabt, wenn das Buch fünfzig Seiten mehr umfasst hätte.

Fazit:
"Dein Leuchten" von Jay Asher ist ein schönes Buch für die Vorweihnachtszeit!
Mir war besonders das Ende zu offen und ich hätte mir bei Sierras Freundinnen mehr Tiefe gewünscht, aber Sierra und Caleb haben mir sehr gut gefallen und auch die weihnachtliche Atmosphäre fand ich klasse. Ich vergebe vier Kleeblätter für ein tolles Buch für Zwischendurch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...