Donnerstag, 2. Mai 2013

[Rezension] Finding Sky - Joss Stirling

Die Macht der Seelen- Finding Sky
Originaltitel: Finding Sky
Autor: Joss Stirling
Verlag: dtv
Reihe: 1/6
Seitenzahl: 464 Seiten
Erscheinungsdatum: Mai 2012
Preis: 16,95€

Kaufen?

Inhalt:
Wie es sich anfühlt, die Außenseiterin zu sein, die Fremde, weiß Sky Bright nur allzu gut. Mit gemischten Gefühlen kommt sie nach ihrem Umzug in die neue Schule. Doch an der Wrickenridge High wird sie unerwartet herzlich aufgenommen und findet schneller Anschluss als gedacht. Nur einer bleibt unnahbar: Zed Benedict, der mit seiner mysteriös-coolen Ausstrahlung und seinem Zorn Lehrer wie Mitschüler gleichermaßen einschüchtert. Auch Sky. Trotzdem geht ihr der attraktive Junge nicht mehr aus dem Sinn. Und dann hört sie seine Stimme - direkt in ihrem Kopf ...
Text und Bildquelle: dtv

Rezension:
Sky hatte bisher kein leichtes Leben. Sie wurde als kleines Kind an einer Autobahnraststätte ausgesetzt und nach Jahren in denen sie durch viele Heime gereicht wurde, adoptierte das Künstlerpaar Sally und Simon die kleine Sky.
Nun zieht die Familie von England in die beschauliche Kleinstadt Wrickenridge in den USA. Sky ist sehr schüchtern und hat große Angst, das sie an ihrer neuen Highschool nicht akzeptiert wird, doch sie findet schneller Anschluss als gedacht.
Als Sky dann auf den coolen Zed Benedict trifft und seine Stimme in ihren Kopf hört, wird alles anders..

Ich fand es sehr schade, dass der Klappentext wieder mal so viel von der Geschichte preisgegeben hat. Ich wäre nie darauf gekommen, dass Sky etwas an Zed finden würde und schon gar nicht, dass die beiden übernatürliche Gaben besitzen.

Savants sind Menschen mit einer übernatürlichen Begabung. Sie kann daraus bestehen in die Zukunft zu blicken oder manche Savants können Gegenstände beispielsweise schweben lassen. Als Sky auf Zed Benedict trifft, ahnt sie nicht, dass sie ein Savant ist und als er ihr auch noch eröffnet, dass sie sein Gegenstück - sein Seelenspiegel ist, blockt Sky ihn verwirrt ab.
Und nicht nur Sky war verwirrt - auch ich war es. Ich habe besonders am Anfang der Geschichte gehofft, dass man mehr über die Savants erfährt und habe eigentlich mit langen Erklärungen gerechnet, weil Sky genau wie der Leser neu in dieser Welt ist. Doch die wenigen Erklärungen haben mich nicht zufriedengestellt, weil ich immer das Gefühl hatte, dass noch nicht alles gesagt wurde und, dass noch etwas wichtiges fehlt, um vollständig begreifen zu können.

Sky ist genau wie Zed sechzehn Jahre alt. Dadurch, dass sie schon viele schlimme Erfahrungen gemacht hat, lebt sie ein wenig zurückgezogen, ist sehr schüchtern und hat Angst von Menschen verletzt zu werden die ihr nahestehen. Ihre Erinnerungen an ihre frühste Kindheit hat sie hinter dicken Mauern verschlossen und drängt sie immer wieder zurück, wenn sie mal aufflackern. Durch ihre geringe Größe und zierliche Statur, hat Sky gelernt sich mit Worten zu verteidigen, was oft zu lustigen Dialogen beigetragen hat.

Zed dagegen ist der totale Bad-Boy als Sky ihn kennenlernt. Er ist sehr draufgängerisch und hat keinen Respekt vor Autoritätpersonen. Als er jedoch herausfindet, dass Sky sein Seelenspiegel ist, dreht er sich einmal um hundertachzig Grad und wird zu einem lieben, zuvorkommenden Jungen, der für Sky alles tun würde. Nicht nur Sky war von diesem Wandel sehr verwirrt und stand ihm misstrauisch gegenüber, auch ich konnte Zed diese Verwandlung zuerst nicht wirklich abnehmen.

Durch die Kurzgeschichte "Zeds Story", die kostenlos vom dtv Verlag angeboten wird, konnte ich mir ein besseres Bild von Zed und seinen Verhalten machen. Ich kann die Kurzgeschichte also wirklich empfehlen, weil man einfach mal ein paar Seiten aus Zed's Sicht lesen kann um ihn danach besser verstehen zu können.

Im Laufe der Handlung gerät Sky ein paar Mal in Gefahr, was natürlich viel Spannung in die Geschichte gebracht hat. Manche der Situationen fand ich jedoch ein wenig übertrieben dargestellt und wenig realistisch. Abgesehen davon fand ich die Handlung um Zed und Sky sehr schön und hat mir wirklich sehr gefallen.

Fazit:
"Finding Sky" ist der Auftakt einer Reihe, die ich mit Sicherheit weiter verfolgen werde! Besonders am Anfang konnte es mich durch die mangelnden Informationen über die Savants nicht wirklich fesseln, aber das Buch wurde mit der Zeit besser und konnte mich dann doch noch zufrieden stellen!


Reiheninfo:
Finding Sky

Kommentare:

  1. Die Reihe habe ich vor einer Weile mal auf meine Wunschliste gepackt, war mir dann aber nicht sicher, ob ich sie mir wirklich mal kaufen soll... Mal gucken:)

    Da gehts dann wohl um ihn?:D Lustig, würde ich mir aber wohl eher auch nicht kaufen...

    Wirklich? Nee ich nicht! Bei mir ist es halt immer so, wenn es eine Dreiecksgeschichte gibt und klar ist, mit wem sie am Ende zusammen kommt (bei Will und ihr hats ja sofort gefunkt), dann bin ich da meistens eher dagegen! Weil es so langweilig ist... Außerdem nervt Will mich ein bisschen^^ Wenn ich aber für Will wäre, würde ich wohl sagen, dass Jem langweilig wäre:D

    Ich vermute auch eher nicht, dass da noch etwas rauskommt. Ich habe ja noch ein altes Buch von ihm, aber das ist nicht sehr Einladend, weil die Schrift total klein ist;D

    Schöne Grüße
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, ist das so eine Reihe, wo es in jeden Band um einen Bruder geht? Das ist gerade irgendwie beliebt, oder?

      Mhh, ja klar das ist cool bei Will, aber ich finde das dass zu klischeehaft ist;) So von wegen der coole unnahbare, verstehst du:D

      "Das Haus des Deadalus". Ich glaube das ist so ne Art Krimi. Eine Freundin von mir hat das Buch schon gelesen und du fand es glaube gut! Aber wie gesagt, diese Schrift sieht immer so deprimierend aus!

      Ich bin mal gespannt, was du zu "Lina Singt" sagst. Das Buch hatte ich im Buchladen schon öfters in der Hand, dann hat es mich aber doch nicht so überzeugt!

      Schöne Grüße
      Mara

      Löschen
    2. Ach und danke, werde ich hoffentlich haben:)

      Löschen
    3. Nora Roberts??:D Du hast doch bestimmt schon einmal von den "Du oder..." Büchern gehört, oder? Da ist das auch mit 3 Brüdern so!

      Ja, dass stimmt wohl:D Es gibt je auch kein Buch mehr, wo "er" nicht perfekt aussieht.

      Ja, das mag ich auch an HC mehr als an Taschenbücher. Weil die Schrift da meistens größer und die Seiten dicker sind;)

      Ja... so ähnlich ging es mit bei "Im Herzen die Rache"... Aber ich glaube, ich werde das Buch mal auf meine Wunschliste setzten!

      Schöne Grüße
      Mara

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...